5 DM Umlaufmünzen „Silberadler“ (BRD)

Die 5 DM Umlaufmünze gilt als eine der bedeutensten Junk Silber Münzen. Kurz nach der Einführung der Deutschen Mark sollte auch eine große Umlaufmünze in Silber entwickelt werden. Mehrere hundert Künstler beteiligten sich an dem Gestaltungswettbewerb, der Siegerentwurf kam von Albert Holl aus Schwäbisch Gmünd. Die Münze wurde erstmals im Jahr 1951 mit einer Legierung aus Silber und Kupfer hergestellt. Der Silberpreis überstieg bis 1974 den Nennwert und viele Deutsche begannen, die Silbermünzen aus dem Umlauf einschmelzen zu lassen.

Ab 1975 wurde daher eine neue Fünf-Mark-Umlaufmünze mit neuer Gestaltung und ohne Verwendung von Silber geprägt. Die 5 DM Umlaufmünzen aus Silber erfreuten sich bei der Bevölkerung großer Beliebtheit und wurden liebevoll „Silberadler“ genannt. Bis heute ist sie fester Bestandteil in Junk Silber Paketen und wird wegen ihres Silberanteils als Investment gehandelt.